Schlagwort-Archiv Deutschland

Tropheus red rainbow kasanga

Hier mal unsere WF Tropheus red rainbow

Import 03.2022

Petrochromis famula kilewani blue mask WF

Hier mal unsere Petrochromis famula kilewani blue mask WF

 

 

Im Shop erhältlich:
https://www.cichlidenland.de/shop/petrochromis-famula-kilewani-blue-mask/

 

Einsetzen von Zierfischen

Bei der Ankunft deiner neuen Fische gehe wie folgt vor:

1. Fische mit dem Transportwasser in ein Gefäß geben, hier eignet sich oftmals die Styroporbox, in der die Fische versendet wurden.

2. Wenn die Fische nun in dem Behälter schwimmen, alle 5 Minuten ca. einen Liter Wasser aus dem Aquarium hinzufügen.
Ein Sprudelstein kann verwendet werden, ist aber eigentlich nicht unbedingt erforderlich.

3. Nach ca. 30-60 Minuten, sollte das angleichen erfolgt sein. Du hast dann die 3 fache Wassermenge im Eingewöhnungsgehälter. Ein zu langes angleichen bedeutet viel Stress für die Tiere. Sehr empfindliche Tiere, wie z.B.: Xenotilapia, Cyprichromis- Arten, müssen evtl. etwas länger angeglichen werden.

4. Bei deinem Aquarium sollte die Beleuchtung ausgeschaltet sein und auch für den Tag ausgeschaltet bleiben, viel Licht bedeutet unnötig Stress für die neuen und bereits vorhanden Tiere.

5. Jetzt nimmst du einen Kescher und setzt 2-3  der neuen Tiere ein, diese beobachtest du die nächsten Minuten. Wenn sie sich auf den Boden legen und schnell atmen, muss noch länger angeglichen werden.

6. Niemals das Transportwasser mit in das Aquarium füllen.

7. Wenn Fische auch teileweise, durch den Transport bei der kalten Jahreszeit, in der Tüte regungslos erscheinen, diese auf jeden Fall mit eingewöhnen.

 

 

Lethrinops yellow collar lions cove

Lethrinops Yellow collar lions cove

Jetzt im Shop verfügbar

Nur wenige große voll gefärbte Tiere

 

Tropheus OB/golden Namansi

Hier mal unsere Tropheus namansi

 

 

 

 

 

Die Gruppe steht nicht zum Verkauf

Bilder

Tropheus

Hier finden Sie einige Slider mit den unterschiedlichsten Tropheus Wildfängen und Nachzuchten aus dem Hause Cichlidenland.

Tropheus Bulu Point OB

 

News

Tanganjikasee

Geographie:

 

Der See liegt im westlichen Teil des Ostafrikanischen Grabens (Great Rift Valley) und wird von dessen Wänden begrenzt; dazu gehört die Zentralafrikanische Schwelle, die an seiner Westseite angrenzt.

Er ist der größte Grabenbruch-See Afrikas und zugleich der tiefste und der zweitgrößte des ganzen Kontinents. Er besitzt mit 18.880 km³ Volumen das größte Süßwasservorkommen Afrikas und das zweitgrößte weltweit nach dem Baikalsee. Der Tanganjikasee erstreckt sich 673 km in nord-südlicher Richtung mit der durchschnittlichen Breite von 50 km und hat eine Fläche von 32.893 km². Der See, dessen Wasseroberfläche 782 Meter über dem Meeresspiegel liegt, ist im Mittel 570 m tief, die maximale Tiefe beträgt 1.470 m (im nördlichen Teil). Damit befindet sich der Grund des zweittiefsten Sees der Erde 688 m unter dem Meeresspiegel, was die zweittiefste Kryptodepression der Erde ergibt. Seine enorme Tiefe bedeutet auch, dass es sich in den tieferen Schichten des Sees um fossiles Wasser handelt.

 

 

Das Einzugsgebiet des Tanganjikasees beträgt 231.000 km². Der Ruzizi, der dem See aus Richtung Norden zufließt, ist sein Hauptzufluss; weitere Zuflüsse sind: Kalambo und Malagarasi. Über seinen Abfluss, den Lukuga, entwässert er in den Kongo, zu dessen Flusssystem er gehört.

Am Tanganjikasee haben die Staaten Demokratische Republik Kongo (vormals Zaire), Tansania, Sambia und Burundi Anteil. Die Demokratische Republik Kongo (45 %) sowie Tansania (41 %) besitzen dabei den Hauptanteil des Sees.

1
Translate »